Autozubehör - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Autozubehör im Vergleich

Beste-Testsieger.de Kaufberatung für Autoteile

Vielseitiges und praktisches Zubehör für Ihr Auto

Endlich haben Sie die Schlüssel für Ihr neues Auto. Aber es sieht noch nicht wie dein Auto aus, weil noch nicht alle wichtigen Autozubehörteile darin untergebracht sind. Es ist an der Zeit, Ihr Auto alltagstauglich zu machen: Legen Sie Verbandskasten und Warndreieck in den Kofferraum, passen Sie die Reifen dem Wetter an und schützen Sie die Rückbank mit praktischen Polstern vor Hundepfoten. In diesem Ratgeber erfahren Sie mehr über das verfügbare Zubehör und die Vorteile, die es Ihrem Auto bringt.

Beim Fahren steht ganz klar die Sicherheit im Vordergrund. Eine grundlegende Sicherheitsausrüstung befindet sich in der Regel bereits beim Kauf im Auto. Dazu gehören zum Beispiel Airbags oder Sicherheitsgurte. Mit optionalem Zubehör erhöhen Sie Ihre Fahrsicherheit.
Erste-Hilfe-Sets und Pannensets

Beispielsweise ist es wichtig, dass Sie auf eine Panne oder einen Unfall vorbereitet sind. Kleinere Fehler können Sie in der Regel mit einem Fahrzeugfehlerset selbst beheben. Dort finden Sie beispielsweise Ersatzlampen, Sicherungen und Jumper. Letzteres kann auch separat erworben werden. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie dazu neigen, das Ausschalten des Lichts zu vergessen. Im Erste-Hilfe-Kasten haben Sie Materialien zur Behandlung von Verletzungen bei einem Unfall.
Warnwesten sorgen für gute Sichtbarkeit am Unfallort

Mit Warndreieck und Warnweste machen Sie im Dunkeln auf sich aufmerksam. Die Warnweste ist mit Reflexstreifen ausgestattet, um sie bei einem Unfall oder einer Panne besser sichtbar zu machen. Das Warndreieck besteht aus drei roten Reflexstreifen auf weißem Grund und einem stabilen Standfuß. Da beide Pflicht sind, sollten Sie diese immer bei sich tragen, um saftige Bußgelder zu vermeiden.
Sonnencreme blendet weniger

Sie sonnen sich in Ihrem Auto in der Sonne. Um es in Ihrem Auto kühl und kühl zu halten, können Sie eine Mini-Klimaanlage kaufen, um die heiße Luft zu kühlen. Mit einer Autoschutzbrille können Sie sich tagsüber vor der Sonne schützen und nachts vom Gegenverkehr geblendet werden. Beim Einparken können Sie im Windschutzscheibenbereich ein isolierendes Visier anbringen. So wird Ihr Auto nicht so schnell heiß.
Wartung und Reparatur: Reifenwechsel und mehr.

Kleinere Reparaturen und Wartungen gehören zum Autobesitz dazu. Damit Sie fündig werden, haben wir einige typische Zubehörkategorien für Sie zusammengestellt.
Automobilelektronik

Heute ist fast jedes Auto ein kleiner Computer. Für einige Reparaturen benötigen Sie die Hilfe eines Mechatronikers, andere Reparaturen können Sie selbst durchführen. Sie schließen einen Diagnosetester an Ihr Auto an und dieser kann mögliche Fehlercodes auslesen und meist gleich beheben. Wenn eine Batterie ausfällt, bedeutet das nicht immer, dass Sie eine neue brauchen. Manchmal vergessen Sie vielleicht einfach, das Licht auszuschalten, wenn der Motor ausgeschaltet ist. Überbrückungskabel helfen Ihnen hier. Auch im Winter kann die Batterie manchmal etwas zum Starten verbrauchen.

Felgen- und Reifenzubehör

Manchmal braucht Ihr Auto neue Reifen. Gerade im Wechsel der Jahreszeiten sollten Sie von Sommerreifen auf Winterreifen wechseln – und umgekehrt. Reifen, die Sie jetzt nicht benötigen, können Sie im Felgenbaum ablegen. Hier sind sie sicher gestapelt, ohne umzukippen oder wegzurollen. Sie können Reifen auch in Reifentaschen transportieren. So bleibt Ihr Gepäck sauber und ordentlich. Mithilfe von Reifenmarkierern können Sie außerdem sicherstellen, dass alle Reifen in der richtigen Position sind. Die Anfahrhilfe für schlammiges Gelände verhindert, dass sich die Räder in Schnee oder Schlamm eingraben.

TIPP: Wenn Sie neue Reifen montiert haben, sollten Sie den Luftdruck mit einem geeigneten Prüfgerät prüfen und gegebenenfalls aufpumpen.
Werkstattzubehör

Auch für kleinere Reparaturen kann der Kauf in einer typischen Werkstatt zu Hause sinnvoll sein. Dazu gehört ein Wagenheber. Sie können es verwenden, um die Unterseite Ihres Autos zu sehen. In ländlichen Gegenden empfehlen wir zudem die Verwendung von Nerzabwehrmitteln. Es hält Tiere fern und schützt so deine Bremsleitungen und andere Teile - Raubtiere lieben es zu nagen.
Pflege und Reinigung: So bleibt Ihr Auto lange schön

Ein gut gewartetes Auto hält länger, denn auch Schmutz kann die Funktion des Autos beeinträchtigen und den Lack beschädigen etc. Wir geben Ihnen Tipps zur Pflege Ihres Autos.
Pflegeprodukte, die einen guten Lackschutz bieten

Staub und Schmutz können den Lack Ihres Autos beschädigen und Ihre Sicht durch die Fenster einschränken. Ein sauberes Auto ist also nicht nur schöner, sondern auch langlebiger und sicherer. Um Ihr Auto regelmäßig zu reinigen, empfehlen wir die Verwendung eines Autostaubsaugers im Auto. Es bezieht Strom aus dem Zigarettenanzünder, sodass Sie keine Steckdose in der Nähe benötigen. Um die Außenseite Ihres Autos zu pflegen, benötigen Sie ein Pflegeset. Es enthält lackschonende Pflegeprodukte, um Ihr Auto vor Kratzern zu schützen.

Tipp: Sie haben keine Garage, aber kostenlose Parkplätze? Eine Schutzfolie schützt Ihr Auto vor Pollen und anderen Verschmutzungen. Sie können auch den Lack beschädigen.

Auto-Fußmatten zum Reinigen des Innenraums

Wenn Ihr Auto schön und sauber ist, können Sie mit einem schützenden Kofferraumdeckel und einer Fußmatte dafür sorgen, dass dies auch so bleibt. Beide lassen sich leicht zerlegen und in der Waschmaschine waschen. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn Sie nach einem Waldspaziergang mit dreckigen Schuhen ins Auto steigen oder schmutzige Sachen im Kofferraum transportieren. Wenn Sie im Auto auch Gartenabfälle mitnehmen, gibt es dafür spezielle Gartenabfallsäcke und Gepäcktransporttaschen. Sperrigen Gartenabfall können Sie wie eine Decke ausbreiten, um Ihr Auto zu schützen.
Lenkradabdeckung

Eine Lenkradabdeckung schützt das eigentliche Lenkrad oder kann es verschönern. Es sorgt auch dafür, dass Ihr Lenkrad an einem heißen Tag nicht zu heiß wird. Umgekehrt wärmt ein Bezug an einem kalten Tag die Hände und Sie müssen das vereiste Lenkrad nicht anfassen.
Fazit: Autoteile verbessern Pflege, Wartung und Nutzung

Mit Autozubehör können Sie Ihr Auto in Schuss halten und auf Pannen oder Wetterumschwünge vorbereiten. Mit welchem ​​Zubehör Sie sich eindecken sollten, hängt von Ihren Bedürfnissen und der Nutzung Ihres Autos ab.

Im Pannenfall müssen Sie eine Warnweste und ein Warndreieck mitführen. So sind Sie im Straßenverkehr gut sichtbar. Der häufigste Fehler ist ein platter Reifen, den Sie mit einem Ersatzreifen beheben können. Bewahren Sie außerdem Ersatzbirnen im Auto auf, um Scheinwerfer oder Blinker auszutauschen.
Diagnosetester eignen sich für kleinere Reparaturen an elektronischen Geräten. Für mehr physische Reparaturen benötigen Sie normalerweise einen Wagenheber. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie Ihre Reifen zweimal im Jahr wechseln. Auf dem Felgenbaum können Sie Sommer- oder Winterreifen lagern.
Damit der Lack schön bleibt, gibt es spezielle Autopflegemittel und Autopolituren. Beides schützt Ihr Auto vor Rost und macht es langlebiger. Im Auto befinden sich Fußmatten, die Sie herausnehmen und waschen können.