Unterwäsche - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Unterwäsche im Vergleich

Damenunterwäsche

Die Unterwäsche wird direkt auf der Haut getragen und sollte besonders weich und bequem sein. Daher werden weiche, atmungsaktive Stoffe verwendet, die für ein angenehmes Körperklima sorgen. Mit locker gewebter Baumwoll- oder Viskosefaserunterwäsche schwitzt man im Sommer nicht so leicht und die Wäsche mit zarten Spitzendetails lässt Ihre Haut verführerischen Charme versprühen. Im Winter hält Unterwäsche aus atmungsaktiver Schurwolle warm.

Lange Unterhemden sind in der kalten Jahreszeit besonders bequem, da sie Ihre Nierenpartie schützen und wärmen können. Wenn die Temperaturen steigen, können Sie ein helles Hemd noch als schlichtes Oberteil mit Rock oder Jeans tragen. Bodys können auch in Tops umgewandelt werden, die Ihren Unterbauch ebenfalls flach aussehen lassen. Für ein schönes Dekolleté benötigst du natürlich einen passenden BH, der deine Brüste stützt und formt. Farblich abgestimmte Petticoats oder Slips ergänzen das Unterwäsche-Set.

Herrenunterwäsche

Diese Unterwäsche steht dir und deiner Hose Bevorzugen Sie schmal geschnittene Herrenslips oder lockere Boxershorts? Dies ist eine Frage Ihrer persönlichen Vorlieben, hängt aber auch von der Passform Ihrer Hose ab. Am Körper getragene Unterwäsche sollte hautfreundlich und atmungsaktiv sein – dies gilt auch für Unterhemden oder T-Shirts, die die Unterwäsche intakt aussehen lassen. Lesen Sie hier mehr über die Schneiderei und Materialien von Unterwäsche. Hosen und Slips mit elastischen Fasern sind sehr eng, auch unter Chinos oder Anzughosen. Beim Training bietet der elastische Hipster aus Mikrofaser guten Halt unter der Trainingshose. Atmungsaktive Baumwollslips sind ein klassischer Stil zum Wandern oder für die Gartenarbeit unter Overalls. Lockere Boxershorts lassen sich hervorragend mit Jeans kombinieren. Lange Hosen halten Sie während der Winterreise warm.

Mädchenunterwäsche

Vom Pyjama bis zum Overall gibt es viele Arten, sehr süß Pyjamas und Pyjamas-kleine Fashionistas geben sich mit Klassikern im Pyjama nicht mehr zufrieden. Sie müssen nicht! Pyjamas, Shorts und Jumpsuits sind modisch und für jede Jahreszeit geeignet. Im Winter halten bequeme Flanell- oder Baumwoll-Langarm-Overalls und -Pyjamas warm, im Sommer sind süße Shorts und lässige Pyjamas aus Strickstoffen eine gute Wahl. Im süßen Nachthemd sieht der Kleine so schick aus wie seine Mutter am Frühstückstisch. Ob Blumendruck, Streifen oder Karo, Tier- oder Comic-Muster: Dornröschen weiß am besten, welcher Stil Prince Charming aus dem Reservat am meisten anzieht. Neue Pyjamas-Trends für Mini-Fashionistas mit viel Ruhe Die Kleidung, die Models auf dem Laufsteg tragen, wird modebegeisterte Mädchen buchstäblich in ihre Träume begleiten. Denn Jumpsuits sind auch als Pyjama für Mädchen beliebt. Moderne Overalls sind sehr bequem und bieten viel Bewegungsfreiheit. Nachts verrutscht nichts, sodass Rücken und Bauch immer warm bleiben. Dank des Reißverschlusses können auch müde Abenteurer und verschlafene Morgenklagen an- und ausgezogen werden. Sterndrucke und Pastellfarben sind sehr beliebt. Apropos Pyjama, Haremshosen mit Ethno-Muster oder Polka-Dot-Prints mit schlichten Shirts sind angesagt – angelehnt an den modischen Boho-Stil. Von schlichtem Schwarz-Weiß und zartem Grau über modisches Blau bis hin zu knalligem Pink: Auch Ihr Mini-Me hat eine bunte Welt.