Computer - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Computer im Vergleich

Welches Computersystem kann ich wählen?

Arbeitscomputer

Ein einfacher Business-PC ist für verschiedene Office-Aufgaben wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, E-Mail und Surfen im Internet ausgelegt.
Intel-Prozessoren der Celeron-, i3- und i5-Serie oder AMD-Prozessoren wie A10 und Ryzen 3 verarbeiten Daten schnell und zuverlässig.
Für die Grafikdarstellung reicht es völlig aus, einen Grafikchip (Onboard-Grafik) auf der Hauptplatine des Rechners oder im Prozessor zu integrieren.
Sie können alle Daten auf einer 500 GB Festplatte speichern.
Wenn mehrere Anwendungen gleichzeitig geöffnet sind, können 8 GB RAM eine schnelle Datenverarbeitung erreichen.
Der Preis für einen zuverlässigen Business-PC liegt zwischen 250 und 1.000 Euro.

Gaming-Computer und Multimedia-Computer

Wenn Sie mit Ihrem Computer kreative Projekte umsetzen und aktuelle PC-Spiele in hoher Qualität spielen möchten, dann ist ein Gaming-PC oder High-End-Business-PC sehr interessant.
Mit schnellen Prozessoren wie Intel i7 und i9 oder AMD Ryzen 7 und 9 können solche Rechner schnell und effizient arbeiten.
Leistungsstarke Grafikkarten wie Nvidia Quadro oder RTX 30xx bringen realistische 3D-Grafiken auf den Bildschirm.
Bis zu 3 TB Festplatte und 32 bis 64 GB RAM sorgen für ausreichend Speicherplatz und hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit.
Der Preis für Gaming-PCs und Multimedia-Rechner liegt je nach Gerät bei ca. 500 bis 5.000 Euro.

Komplettes Computersystem

PCs werden normalerweise als separate Komponenten geliefert – neben der Zentraleinheit in einem Desktop- oder Tower-Gehäuse benötigen Sie auch einen Monitor, eine Maus und eine Tastatur. Wenn Sie nicht alle Komponenten einzeln finden möchten, ist ein komplettes PC-System perfekt für Sie. In einem solchen Set sind der Bildschirm und das Eingabegerät aufeinander abgestimmt. Vom einfachen Business-PC bis zum schnellen Computer für Multimedia und Spiele sind sie in allen Leistungsstufen zu Preisen zwischen 450 und 3.650 Euro erhältlich.

All-in-One-Computer

All-in-One ist eine Kombination aus Computer und Monitor. Alle für den Betrieb notwendigen Komponenten sind im Displaygehäuse verbaut. Das schafft nicht nur mehr Platz auf dem Schreibtisch, sondern ist auch energieeffizienter, da das Gehäuse meist sparsame Technik enthält, aber dennoch nahe an die Leistung eines herkömmlichen Computers herankommt. Der Preis für einen Kompakt-PC liegt je nach Leistung und Größe zwischen 400 Euro und 2.200 Euro.

Mini-Computer

Wenn Sie einen möglichst kompakten Computer suchen, der auf einen kleinen Tisch passt, dann ist ein Mini-PC die richtige Wahl für Sie. Die Randmaße der meisten quadratischen Schachteln liegen zwischen 10 und 20 cm und sie sind nur 3,5 bis 5 cm hoch. Da Mini-PCs leise arbeiten können, sind sie ideal für den Einsatz als Media-PC im Wohnzimmer geeignet, um beispielsweise Filme und Webinhalte auf den Fernseher zu streamen. Kosten: Etwa zwischen 80 Euro und 1.150 Euro.

Barebone-PC

Barebone-PCs sind eine Unterkategorie der Mini-PCs. Sie sind jedoch nur mit den für den Betrieb notwendigen Basiskomponenten wie Prozessoren und Speicher ausgestattet und können durch Zusatzkomponenten flexibel an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Der Preis für Barebones liegt bei etwa 170 Euro.

Welche Komponenten verwende ich, um meinen Computer zu aktualisieren?

Prozessor

Der Prozessor (CPU) ist das "Herz" eines jeden Computers. Er ist verantwortlich für die Berechnung der Daten und das Zusammenspiel anderer Komponenten. CPUs von Intel und AMD bieten ähnliche Funktionen. Der Name des Intel-Prozessors ist "Core", gefolgt vom Typnamen, in aufsteigender Reihenfolge der Leistung: i3, i5, i7 und i9. AMD bietet Athlon- und A-Prozessoren für Einsteiger. Die aktuelle Serie heißt „Ryzen“ und umfasst die Modelle 3, 5, 7, 9 und Threadripper. Chips der Einstiegsklasse beginnen bei 70 Euro, High-End-Prozessoren kosten knapp 3.000 Euro.

Arbeitsspeicher

Der Hauptspeicher wird auch RAM genannt und ist für die flüchtige Speicherung der aktuell vom System verwendeten Daten verantwortlich. RAM-Module in Größen von 2 bis 32 GB sowie Gruppen bis 256 GB sind separat erhältlich. Für die meisten Anwendungen und Spiele reichen 8 bis 16 GB RAM aus. Für Multimedia- und Gaming-PCs sollten Sie 16 bis 64 GB RAM haben. Die Kosten für RAM-Module und -Pakete liegen zwischen 10 und 1.350 Euro.

Festplatte

Die dauerhafte Speicherung der Daten erfolgt auf der Festplatte, die mechanisch als Drehteller oder als rein elektronische SSD ausgeführt ist. Die Speicherkapazität der Festplatte liegt zwischen 120 GB und 4 TB. Der Preis für eine Festplatte liegt je nach Kapazität und Leistung zwischen 20 und 2.450 Euro.

Grafikkarte

Die Grafikkarte ist für die Berechnung und Ausgabe der Bilddaten auf dem Monitor zuständig. Sie können zwischen AMD- und Nvidia-Modellen wählen. Die Radeon-Serie der AMD-Grafikkarten reicht von der RX-500-Serie für Desktop-Anwendungen bis zur RX-5000-Serie für anspruchsvolle Grafikprogramme und Spiele. Die Grafikkarten von Nvidia heißen "GT" oder "GTX", mit Modellen von 7xx bis 16xx, und werden für mittlere und niedrige Anforderungen verwendet. RTX-Modelle der Serien 20xx und 30xx eignen sich für High-End-PCs. Je nach Bedarf investieren Sie zwischen 60 und 5.000 Euro.

Hauptplatine

Das Board des PCs wird auch Motherboard genannt. Es beherbergt den Prozessor, den Speicher, die Grafikkarte und andere Komponenten. Sie erhalten ein Mainboard passend für Intel- oder AMD-Prozessoren mit Sockeln (Sockeln) passend für die entsprechende Prozessorserie. Verschiedene Standardgrößen reichen von Micro-ITX für kleine Gehäuse bis hin zu ATX für geräumige Desktop- und Tower-Gehäuse. Der Preis des Mainboards liegt zwischen unter 50 und knapp 600 Euro.