Lampen - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Lampen im Vergleich

Damit bringst du Licht ins Dunkel

Eine Glühbirne hing von der Decke des Wohnzimmers und erhellte den Raum spärlich. Sie sind gerade eingezogen und möchten nun Ihr Zimmer mit passenden Lampen ausstatten. Sie können gezielt arbeiten: Platzieren Sie eine Deckenleuchte mit Dimmer in der Sofaecke, um durch indirektes Licht eine behagliche Atmosphäre zu schaffen. An Ihrem Arbeitsplatz wird die Wandleuchte mit der Tischleuchte kombiniert, damit Sie auch das Kleingedruckte lesen können.

Lichter setzen Ihr Zuhause ins rechte Licht

Licht beeinflusst Ihre Stimmung und hilft Ihnen, den Raum zweckgemäß zu nutzen. Warmweißes Licht wirkt dämpfend und beruhigend und eignet sich daher für einen Raum, in dem Sie sich entspannen möchten. Kaltweißes Licht verbessert Ihre Arbeitseffizienz und eignet sich daher für Räume, in denen Sie eher aktiv sind und in denen Ihre Ideen wie ein Arbeitszimmer sprudeln sollen.

Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist in der Regel der größte Raum in einem Haus oder einer Wohnung. Wenn Sie Ihr Wohnzimmer gelegentlich voll ausleuchten möchten, zum Beispiel mit gutem Licht beim Putzen, sollten Sie Deckenleuchten und Strahler integrieren. Mit einem Dimmer können Sie ihn bei Bedarf etwas dimmen, um beispielsweise an Spieleabenden eine angenehme Grundbeleuchtung zu schaffen. Für mehr Komfort verwenden Sie Deckenleuchten nur bei Bedarf und bevorzugen im Alltag viele indirekte, kleinere Lichtquellen. Eine dimmbare Deckenleuchte mit Leselicht sieht zum Beispiel hinter einem Sofa toll aus. Die Deckenfluter projiziert Licht an die Decke, sodass Sie nicht geblendet werden. Die Tischleuchte ist gut auf der Kommode oder dem Sideboard platziert. Sie können es beispielsweise beim Fernsehen einschalten, damit es nicht ganz dunkel wird, aber das Licht auf dem Bildschirm nicht blendet.

Eine Lampe für konzentriertes Arbeiten

Bei Ihrer Recherche möchten Sie Ihre Arbeitseffizienz verbessern und gleichzeitig das Kleingedruckte im Vertrag lesen können. Die klassische Tischleuchte ist für diese Situation natürlich sehr gut geeignet. Außerdem können Sie in verschiedene Richtungen zeigende Wandstrahler anbringen. Wenn Sie auch nachts arbeiten, können Sie mit den Deckenleuchten links und rechts am Fenster einen sonnenlichtähnlichen Effekt erzielen.

Küche

Wenn Sie das Abendessen durch Schneiden von Gemüse und Fleisch zubereiten, sollten Sie natürlich sehen können, was Sie tun. Hier eignen sich Wandleuchten, wenn Sie sie installieren, lassen Sie sie Ihre Arbeitsfläche beleuchten. Du hast einen schönen Kronleuchter über den Esstisch gehängt. Sie können auch nachts das Essen auf dem Teller und das Gesicht des Gegenübers sehen. Mit einem Kronleuchter mit Dimmer können Sie das Licht nach dem Essen weniger intensiv einstellen.

Schlafzimmer

Im Schlafzimmer möchten Sie sich von einem anstrengenden Tag erholen und entspannen. Eine geeignete Lichtquelle kann ihre Rolle spielen. Die kleine Lampe auf dem Nachttisch ist sehr praktisch - es gibt Doppelbetten auf der linken und rechten Seite des Bettes. Um die Kapitel eines spannenden Buches im Bett zu lesen, stellen Sie eine praktische Leselampe neben das Bett. Um eine romantische Atmosphäre zu schaffen, können Sie Ihren Kleiderschrank oder Ihr Bett auch mit farbwechselnden LED-Möbelleuchten ausstatten. Rot wirkt beispielsweise anregender und Blau beruhigend.

Badezimmer

Das Badezimmer ist von Natur aus feucht. Achten Sie daher bei der Auswahl von Lampen für den Raum darauf, dass diese mindestens über einen Spritzschutz der Stufe 2 verfügen. Neben Spiegeln eignen sich Wandleuchten auch zum Rasieren, Frisieren und Schminken – oder Sie nutzen einen Spiegel mit integrierter Beleuchtung. Tipps für fensterlose Badezimmer: Da Sie hier häufig die Beleuchtung benötigen, verwenden Sie bitte energiesparende LED-Leuchten. Dies ermöglicht auch häufiges Schalten, denn im Gegensatz zu Glühbirnen brennen Wolframfilamente nicht durch.

Kinderzimmer

Für Kinder ist Licht besonders wichtig, denn gerade Kleinkinder haben oft Angst vor der Dunkelheit. Wenn im Winter die Sonne untergeht und es noch keine Schlafenszeit ist, erhellt eine kindgerechte Deckenlampe mit einem Lampenschirm mit leuchtenden Farben und schönen Mustern das Kinderzimmer. Ihr Kind stellt gerne eine Lampe auf den Schreibtisch, um seine Hausaufgaben zu machen. Auch klammerförmige Leuchten sind eine gute Wahl.

Tipp: Finden Sie mit Ihrem Kind das richtige Licht. Wenn sie sich am Schreibtisch wohl fühlen, sind sie vielleicht eher bereit, ihre Hausaufgaben zu machen. Wenn es Zeit zum Schlafen ist, können Sie ein schönes Nachtlicht verwenden. Sie können die dimmbare Wandlampe auch einschalten, während Sie Gutenachtgeschichten lesen.

Außenbeleuchtung

Außenleuchten sorgen dafür, dass Sie im Dunkeln nicht stolpern. Darüber hinaus können gut beleuchtete Objekte Diebe abschrecken. Wenn Sie nicht möchten, dass die Außenbeleuchtung dauerhaft eingeschaltet ist, wählen Sie bitte ein Modell mit Bewegungsmelder. Außenleuchten sollten ähnlich wie Badezimmerleuchten eine Spritzschutzabdeckung haben. Sie können Weglichter an den Weg anbringen. Dies ist besonders praktisch, wenn der Abstand zwischen Ihrer Parklücke und der Haustür relativ groß ist. Es wird empfohlen, an der Haustür eine Wandleuchte anzubringen, damit die Stufen oder das Schlüsselloch gut zu sehen sind. Wenn Sie abends mit Freunden eine Grillparty feiern möchten, können Sie auch auf eine gemütliche Lampe zurückgreifen. Die Lichterkette setzt Akzente von dekorativen Lichtern und verbreitet die festliche Atmosphäre.

Zünden Sie eine Lampe für Sie an – die Lampe, die Ihren Bedürfnissen entspricht

Die Leuchten versorgen Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit mit Beleuchtung. Sie beeinflussen Ihre Stimmung und die Wirkung des Raumes. Sie sorgen in unterschiedlichen Formen für eine Allgemeinbeleuchtung des gesamten Raumes oder sorgen für behagliches Raumlicht für bestimmte Bereiche. Moderne Lampen sind meist mit praktischen Zusatzfunktionen ausgestattet. Deckenleuchten, Deckenleuchten und Deckenleuchten sorgen für eine gute Grundbeleuchtung. Beim Multi-Lampen-Modell können Sie jeden Lichtfleck in verschiedene Richtungen drehen, um unterschiedliche Bereiche gezielt auszuleuchten und den Lichtkegel zu erweitern. Für gebündeltes Licht an einem Ort – zum Beispiel in einer Leseecke oder am Arbeitsplatz – setzen Sie Leseleuchten, Strahler und Schreibtischleuchten ein. Sie können Stehlampen und dimmbare Deckenlampen verwenden, um eine angenehme indirekte Beleuchtung zu schaffen. Dazu trägt auch eine gut platzierte Tischleuchte mit relativ geringer Leuchtkraft und warmweißem Licht bei. Für einen gut beleuchteten Außenbereich müssen Sie eine Wandleuchte an der Haustür und eine Straßenlaterne installieren, um den Weg zum Eingang zu beleuchten. Bewegungsmelder sind ideal, da die Lichter nur dann automatisch aufleuchten, wenn sie wirklich benötigt werden. Mit Lichtleisten und Röhren können Sie Lichtkunst im Wohnzimmer kreieren. Verwenden Sie sie beispielsweise, um Ihren modernen Esstisch hervorzuheben oder Ihr Sofa zu dekorieren.