Decken - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Decken im Vergleich

Weiche Decken machen es Ihnen bequemer

Heute ist es endlich soweit, denn das Wetter ist schlecht, Sie beschließen, einen gemütlichen Nachmittag zu Hause zu verbringen. Genießen Sie eine Tasse Kakao und leckere Kekse auf dem Sofa im Wohnzimmer, um es sich bequem zu machen. Sie kuscheln sich unter die weiche Decke, schalten den Fernseher ein und genießen den Tag. Mit einem heißen Getränk und einer Decke werden Sie sich wohlig warm fühlen und die Kälte draußen schnell vergessen.

Wolldecke aus Schurwolle oder Wollmischung

Decken werden in der Regel aus Schurwolle hergestellt. Echte Wolle ist atmungsaktiv und hat besondere Wärmeeigenschaften, ist aber nicht so weich wie Woll- oder Kunstfaserdecken. Es muss jedoch nicht immer Schurwolle sein: Decken verwenden meist eine weiche Wollmischung. Der gebräuchliche Name von Wolldecken beinhaltet auch über das Material hinaus bestimmte Eigenschaften. Diese Decken haben in der Regel eine angenehme Größe von ca. 150 x 200 cm und ein angenehmes Gewicht, sodass sie in den gesamten Wohnbereich passen.

Karierte und gestrickte Decken zur Dekoration

Tartan, auch Schulterdecke genannt, ist eine relativ dünne Decke, etwas kleiner als die klassische Wolldecke, meist mit dekorativen Quasten auf beiden Seiten. Das traditionelle Schottenkaro ist ein typisches Plaid, und das Material ist oft hochwertige Schurwolle, wie zum Beispiel Alpakawolle.

Gestrickte und gehäkelte Decken haben meist eine grobmaschige Optik, die an weiche Pullover oder Schals erinnert. Sie sind meist mit Kabeln oder mit schönen Pompons geflochten, was sie zu einem tollen Dekorationselement in Ihrem Wohnzimmer macht. Je nach persönlicher Vorliebe erhalten Sie diese Decken aus Wolle, reiner Baumwolle oder verschiedenen Mischgeweben.

Leichte Kunstfasern und Wolldecken

Die Fleecedecke ist besonders weich und flauschig. Im Vergleich zu Schurwolle kratzen diese Decken nicht. Obwohl die Fleecedecke sehr leicht ist, hält sie trotzdem warm. Da die Decke aus synthetischen Fasern wie Polyester besteht, ist sie nahezu knitterfrei, elastisch und strapazierfähig.

Die Tagesdecke schützt Ihre Bettwäsche Mit nur wenigen Handgriffen können Sie eine Bettdecke auf das Bett legen, um Ihr Schlafzimmer aufgeräumter aussehen zu lassen. Die Tagesdecke schützt Ihre Laken vor Staub, Schmutz und Abrieb und ist besonders praktisch, wenn Sie ab und zu in Alltagskleidung auf dem Bett liegen möchten. Wenn Sie ein Haustier haben, verwenden Sie bitte eine Bettdecke, um zu verhindern, dass Hunde- oder Katzenhaare auf die Bettwäsche gelangen.

Bettdecken sind viel größer als andere Bettdecken, da sie auch so konzipiert sind, dass sie beide Seiten des Bettes bedecken. Diese Decken können zum Beispiel als Steppdecke oder Satin oder Baumwolle verwendet werden, um Ihren Schlafbereich zu verschönern.

Kunstpelzdecken bringen einen Hauch von Luxus Auf den ersten Blick sieht die Kunstpelzdecke aus wie aus echtem Fell, aber als Tierfreund können Sie sie guten Gewissens verwenden. Kunstfelldecken ziehen meist sofort die Blicke auf sich und bringen einen Hauch von Luxus in Ihr Zuhause. Sie bestehen meist aus synthetischen Fasern oder Baumwollmischungen. Andererseits besteht die Rückseite aus Stoff wie Wolle, sodass Sie sie von beiden Seiten verwenden können. Eine Decke aus Kunstpelz hat durch die meiste Qualität einen sehr warmen Charakter, so dass einer gemütlichen Zeit in einem Sessel nichts im Wege steht.

Baby- und Kinderdecken aus hautfreundlichen Materialien. Kinder- oder Babydecken haben meist süße Designs oder fröhliche Farben. So kann Ihr Nachwuchs auf einer weichen Decke ein Nickerchen machen oder seinen Comedy-Helden umarmen. Baby- und Kinderdecken gibt es in unterschiedlichen Größen und sie eignen sich auch als Spiel- oder Krabbeldecke für unterwegs. Babydecken bestehen meist aus hautfreundlichen, atmungsaktiven Materialien wie Baumwolle und überzeugen durch ihre pflegeleichten Eigenschaften.