Garten-, Baum- &Heckenscheren - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Garten-, Baum- &Heckenscheren im Vergleich

Bäume und Sträucher bequem schneiden

Sie möchten sonnige Tage nutzen, um Ihre Bäume und Sträucher zu restaurieren und zu verschönern. Sie befreien sie von brüchigen und faulen Ästen und hacken gesunde Äste und Äste ab. So stellen Sie sicher, dass Apfelbäume, Weißdornhecken, Stachelbeersträucher oder Azaleen auch im nächsten Jahr weiter gedeihen und in gutem Zustand bleiben. Sie verwenden Ihre Schere, um den Job abzuschließen.

Wie funktionieren Trimmer und wofür braucht man sie?

Ein Trimmer ist ein Gartengerät zum Schneiden und Trimmen von Bäumen, Hecken, Sträuchern und Sträuchern. Sie werden auch Baumschere genannt und eignen sich für alle Aufgaben wie Form-, Pflege- und Zapfenschnitt. Diese Geräte haben zwei lange Scherenarme, durch die Hebelwirkung müssen Äste und Äste nicht mit viel Kraft geschnitten werden. Sie haben mehr Spielraum und können höhere Verzweigungen löschen. Bestimmte Modelle können Sie mit Teleskoparmen weiter ausfahren. Die Verwendung einer robusten Gartenschere ist effizienter als eine Gartenschere, die besser für Zweige geeignet ist. Im Gegensatz zur Astsäge kann dieses Werkzeug saubere Schnitte machen und ist schonender für Pflanzen.

Welches Schneidwerkzeug ist das richtige für Ihren Garten?

Bei der Auswahl einer Gartenschere kommt es darauf an, welche Bäume und Sträucher Sie verwenden möchten.

Es gibt einige Obstbäume, Nadelbäume oder Sträucher in Ihrem Garten. Gelegentlich möchten Sie frische grüne Äste und Äste beschneiden. Verwenden Sie dazu Bypass-Astscheren mit einer Schnittstärke von 35 bis 40 mm, um eine präzise und saubere Schnittfläche zu gewährleisten. Die Armlänge sollte 60 bis 70 cm betragen. Achten Sie auf Antihaftbeschichtungen und ergonomische Griffe. Der Preis für diese Modelle beträgt 20 Euro.

Leistungsstarker Trimmer für trockenes und verrottetes Holz

Sie möchten die faulenden Äste von der Eiche oder Buche im Garten entfernen. Da es nicht auf ein sauberes Schneiden von Hartholz ankommt, können Sie Amboss-Astscheren mit Getriebe oder Ratsche mit einem Schnittbereich von 50 bis 55 mm verwenden. Achten Sie auf einen stufenlos ausziehbaren Arm, damit Sie ihn flexibler einsetzen können. Die Armlänge sollte mindestens 70 cm betragen. Ergonomische Griffe und Antihaftbeschichtungen sind bei diesen Modellen in der Regel Standard. Die Preise beginnen bei 60 Euro.

Flexibler Trimmer für hohe Bäume

In Ihrem Gras stehen hohe Bäume und Sträucher, deren frische Holz- oder Wasserknospen Sie bequem kürzen möchten. Sie können einen Trimmer mit einem 400 cm Teleskoparm und Getriebe wählen. Die Schnittstärke sollte 30 bis 35 mm betragen.

Mit einer Gartenschere schneiden Sie Bäume, Sträucher und Sträucher einfach und unkompliziert. Das Gartengerät hat am Ende seines langen Griffs eine Klinge. Welches Modell für Sie das Richtige ist, hängt davon ab, was Sie schneiden möchten: Der Bypass-Trimmer mit einer Schnittstärke von 35 bis 40 mm und einer Armlänge von 60 bis 70 cm eignet sich für kleine Sträucher und junge Äste. Die Antihaftbeschichtung und der ergonomische Griff sind sehr praktisch. Ihr Preis beträgt 20 Euro. Wurzelstocktrimmer mit Getriebe oder Ratsche, mit einem Schnittbereich von 50 bis 55 m und einem Teleskoparm von 70 cm, geeignet für trockenes und verrottendes Holz. Der Preis dieser Gartenschere beträgt 60 Euro. Für hohe Bäume können Sie einen Trimmer mit Getriebe, einen 400 cm langen Teleskoparm, eine Schnittstärke von 30 bis 35 mm und einen verstellbaren Schneidkopf verwenden. Preis: ab 75 Euro.