Eingabegeräte - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Eingabegeräte im Vergleich

Handbuch für Eingabegeräte

Ein Computer ist ein Gerät, das dem EVA-Prinzip unterliegt: Nach der Verarbeitung von Eingaben produziert er schließlich Ausgaben. Eingabegeräte sind Hardwarekomponenten, mit denen Daten an ein Computersystem übertragen werden. Welche Eingabemöglichkeiten gibt es neben der Standardausstattung? Worauf muss ich beim Kauf achten?
EVA-Prinzip

Das EVA-Prinzip beschreibt die Grundprinzipien der Datenverarbeitung. Abkürzungen ergeben sich aus dem Anfangsbuchstaben des Begriffs:

Eintreten - Verarbeitung - Ausgabe

Die Daten werden in dieser Reihenfolge verarbeitet. Aus Sicht der zu bearbeitenden Einheit kann diese prinzipiell auch ein Mensch und damit unabhängig von der elektronischen Maschine sein.
Verschiedene Eingabegeräte im Überblick

Die Tastatur gehört zu jedem PC und wird häufig genutzt. Daher sollten sie mit großer Sorgfalt ausgewählt werden, um das Tippen so angenehm wie möglich zu gestalten. Sie können kabelgebunden oder drahtlos sein und können mit zusätzlichen Tasten für Multimedia oder Internet verwendet werden. Die Spannung im Schulter- und Nackenbereich lässt sich über die ergonomische Tastatur steuern.

Damit Sie Ihre Handgelenke entspannen und Ihre Arm- und Schultermuskulatur entspannen können, gibt es passendes Tastaturzubehör, wie zum Beispiel Handballenauflagen. Wenn auf dem Schreibtisch kein Platz für eine Tastatur ist, lohnt sich die Anschaffung einer speziellen Schublade, die unter den Schreibtisch passt.

Besitzt die Tastatur keinen Nummernblock, kann sie problemlos mit einem Nummernblock nachgerüstet werden. Sie verbinden sich über USB oder Bluetooth (wenn es sich um eine drahtlose Tastatur handelt) mit dem PC. Einige davon verfügen neben dem Ziffernblock über weitere Tasten, die frei programmiert oder mit Taschenrechnerfunktionen ausgestattet werden können.

Neben der Tastatur ist die Computermaus das zentrale Steuerungsgerät für jeden Computer. Ohne sie wären Cursorbewegungen undenkbar und die Navigation zwischen verschiedenen Anwendungen nahezu unmöglich. Sie können zwischen einer kabellosen kabellosen Maus und einer kabelgebundenen Maus wählen. Auch im Design gibt es Unterschiede, die speziell an Links- oder Rechtshänder angepasst werden können.

Ein Zubehör für die Maus kann ein separater Kabelhalter zum Erstellen von Bestellungen auf dem Desktop sein. Wenn die Maus keine ergonomischen Eigenschaften hat, sollten Sie eine Handballenauflage kaufen. Mit separaten Mausfüßen kann die Gleitfähigkeit weiter gesteigert werden.

Je nach verwendeter Technologie der Maus sollte ein passendes Pad ausgewählt werden. Mauspads können unterschiedliche Eigenschaften haben und die Mobilität einer PC-Maus weiter erleichtern. Antistatische oder antibakterielle Mauspads verhindern die Bildung von Ablagerungen oder das Anziehen von Staub.

Wer stark am PC zeichnet, wird mit einer Maus schnell an seine Grenzen stoßen. In diesem Fall wäre ein Grafiktablett von Vorteil, das genauere Ergebnisse ermöglicht. Zeichnungen werden direkt auf dem Monitor angezeigt und können bearbeitet werden. Da ein Eingabestift verwendet wird, liegt der Vorteil in der präzisen Steuerung des Cursors. So können neben Illustrationen auch handschriftliche Notizen oder die eigene Unterschrift in Dokumente eingefügt werden.
Maximieren Sie das Spielerlebnis

Gamepads – auch Controller genannt – sind Eingabegeräte zur Steuerung von Computer- und Videospielen. Sie halten es mit beiden Händen, normalerweise mit einem Analogstick auf der linken Seite und einem Steuerkreuz, um den Charakter zu bewegen. Rechts neben dem Controller befindet sich eine Reihe von Aktionstasten, die je nach Spiel unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Viele Gamepads funktionieren jetzt drahtlos. Daher wird der Empfänger zur Verwendung an einem PC an eine USB-Schnittstelle angeschlossen. So lässt sich auch ein Gamepad, das in erster Linie für Konsolen gedacht ist, auf einem Computer nutzen.

Gamepads waren früher Joysticks. Diese sind zwar in den Hintergrund getreten, haben aber gerade für Flugsimulatoren immer noch ihre Daseinsberechtigung. Sie bestehen aus einem Griff und einer Basis, sodass Sie das Geschehen sehr genau steuern können. Ein entsprechend schwerer Fuß sorgt auch bei schnellen und kräftigen Bewegungen für ausreichend Stabilität.

Fans von Rennspielen sollten für das beste Fahrerlebnis ein Lenkrad kaufen. Sie können dem Spiel Spaß machen, sind aber nicht zwingend erforderlich. Zusätzliche Pedale und Schalthebel tragen zusätzlich zum Realismus bei. Um über einen längeren Zeitraum die volle Kontrolle über das Fahrzeug zu haben, sollten Sie auf das Zubehör achten. Das Lenkrad mit Force-Feedback sorgt für viel Spaß. Hier werden die beim Fahren auf Sie einwirkenden Vibrationen und Kräfte simuliert und an den Spieler übertragen.