Beamer & Projektionstechnik - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Beamer & Projektionstechnik im Vergleich

Warum brauche ich einen Projektor?

Der Beamer hat seine eigenen Vorteile in Großbildleinwand und hoher Auflösung ausgespielt. Solange freie Wände oder Leinwände vorhanden sind, können Sie diese flexibel einsetzen.
Auf dem großen Bild sieht man mehr Details als auf dem Fernseher. Schon einfache Geräte erlauben Bildschirmdiagonalen von 2 m oder mehr.
Fernseher verwenden selbstleuchtende Pixel. Bei Verwendung eines Beamers reflektiert die Leinwand das Licht, wodurch sich die Augen in der Regel angenehmer fühlen.
Zu Hause können Sie mit dem Beamer echtes Filmfeeling erleben, bei Sportveranstaltungen an spannenden Aktivitäten teilnehmen oder mit Freunden auf der großen Leinwand Spiele spielen.
Auch Beamer haben ihren Platz in ihrer Karriere: In Vorträgen oder Konferenzen sind Präsentationen viel besser als alle, die am Computer sitzen.

Welches Gerät ist für mein Beamequipment geeignet?

Gelegentlich zu Hause strahlen.
Sie möchten hin und wieder einen Film oder ein Spiel auf die Leinwand projizieren. Dazu benötigen Sie einen Heimkino-Beamer im Full-HD-Format. Wenn der Raum dunkel ist und das Kontrastverhältnis 10.000:1 beträgt, sollte es mindestens 1.500 ANSI-Lumen liefern. Bitte achten Sie besonders auf mehrere HDMI-Anschlüsse. Der Preis für diese Art von Ausrüstung beträgt 400 Euro.

Büroprojektor

Sie möchten den Beamer hauptsächlich für Präsentationen in Konferenzräumen einsetzen? Dafür eignen sich LCD-Projektoren mit WXGA, SXGA oder Wuxga. Die maximal mögliche Helligkeit von 3.500 ANSI Lumen oder höher ist wichtig, da Besprechungsräume selten komplett dunkel werden. Dagegen spielt die Kontrast- und Rauschentwicklung eine geringere Rolle. Der Einstiegspreis dieses kommerziellen Beamers beträgt 500 Euro.

Projektor für Kinos und Gamer

Sie schauen sich Filme am liebsten im Großformat an und möchten sich im Spiel genau richtig fühlen. Ein DLP-Projektor mit 4k-Auflösung ist Ihre Wahl. Funktionen wie Lens-Shift und Zoom gehören bei diesen Varianten meist zur Standardausstattung. Achten Sie auf viele Anschlussmöglichkeiten und eine Helligkeit von mindestens 2.500 ANSI Lumen. Dafür zahlen Sie ab 2.000 Euro.

Was ist der Unterschied in der Projektortechnologie?

DLP-Projektoren sind sehr verbreitet. DLP bedeutet: Digital Light Processing: Der Projektor verwendet Hunderttausende von kleinen Spiegeln, die auf einem Chip montiert sind, um Bilder zu erzeugen. Sie reflektieren Licht durch die Projektionslinse und erreichen dann die Leinwand. Um Farben anzuzeigen, wird Licht auf das Farbrad gelenkt. DLP-Projektoren bieten hohe Auflösung, feinen Kontrast und hohe Helligkeit.

LCD-Projektor

LCD-Projektoren basieren auf den gleichen Prinzipien wie LCD-TVs. LCD bezieht sich auf Flüssigkristallanzeige.
Normalerweise werden mehrere Mini-Monitore verwendet, und jeder Monitor erzeugt nur rote, blaue und grüne Bilder.
Das vorgeschaltete Spiegelsystem kombiniert diese drei Bilder so, dass ein natürlicher Farbeindruck entsteht.
Der LCD-Projektor ist kompakt und vor allem kann er Text extrem klar darstellen.
Die Pixelstruktur ist deutlicher sichtbar als bei DLP-Projektoren. Bei schnellen Bewegungen kann es zu Unschärfen, dem sogenannten Smearing-Effekt, kommen.

LED-Projektor

LED-Projektoren verwenden normalerweise die DLP-Technologie, verwenden jedoch LED-Leuchtdioden. Diese erzeugen drei Grundfarben, die dann gemischt und projiziert werden. LED-Projektoren verbrauchen weniger Strom. Darüber hinaus haben ihre Lampen eine Lebensdauer von bis zu 30.000 Stunden, während die Lebensdauer herkömmlicher Lampen bei etwa 5.000 Stunden liegt. Außerdem erzeugen diese Geräte weniger Wärme. Deshalb leben sie kleiner und arbeiten leiser. Der LED-Projektor ist schnell einsatzbereit: Die maximale Helligkeit wird kurz nach dem Einschalten erreicht. Ein Nachteil ist, dass sie relativ schwach sind.

Laserprojektor

Vor allem im professionellen Bereich werden auch Projektoren verwendet, die Laserstrahlen anstelle von Lampen oder LEDs zur Lichterzeugung verwenden.
Sie bieten eine hervorragende Helligkeit und einen hohen Kontrast. Außerdem hält die Leuchteinheit lange.