Schleifmaschinen - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Schleifmaschinen im Vergleich

Präzisionswerkzeuge zur Erfassung von Maßeinheiten

Ihr nächstes Heimwerkerprojekt ist ein kleiner Schuppen an der Rückseite des Hauses, in dem Sie Gartengeräte wie Rasenmäher und Kettensägen finden. Um den genauen Standort zu bestimmen, verwenden Sie einen Entfernungsmesser, mit dem Sie das Fundament des Schuppens auf den Abstand zwischen Haus und Zaun ausrichten können. Stellen Sie dann mit einer Wasserwaage sicher, dass die Dachbalken und Wände eben und vertikal sind.

Genaue Messung, um sicherzustellen, dass es während des Bauprozesses keine Probleme gibt

Beim Bauen und Sanieren ist Präzision gefragt, damit die Wände gerade sind, der Abstand stimmt und keine Bohrlöcher vorhanden sind. Für die erforderlichen Messungen können Sie geeignete Messmittel verwenden, die für unterschiedliche Anwendungsbereiche geeignet sind:

Zur Bestimmung der Entfernung und Raumgröße empfiehlt sich die Verwendung eines Entfernungsmessers mit Reichweite von bis zu 50 m oder ein Maßband, Zollstock und Messschieber für kurze Strecken bis 3 m. Die Preisspanne dieser Geräte liegt zwischen 10 und 200 Euro.
Wenn Sie beim Bohren eines Lochs die Unterkonstruktion finden oder Kabel an der Wand vermeiden möchten, können Sie ein Ortungsgerät verwenden. Dieses Messwerkzeug zum Preis zwischen 30 und 210 Euro kann Holz und verschiedene Metallarten bis zu 25 cm tief in der Wand erkennen.
Der Preis für einen Spannungsprüfer liegt zwischen 35 und 55 Euro und eignet sich zum Prüfen elektrischer Verbindungen. Durch die Isolation können Sie mit diesen Geräten Wechselspannungen bis 1.000 V zuverlässig prüfen.
Wenn Sie horizontale und lotrechte Linien oder rechtwinklige Raster erstellen möchten, empfiehlt sich die Verwendung einer Wasserwaage oder eines Linienlasers. Der Preis für eine Wasserwaage beträgt 10 bis 160 Euro, für einen Linienlaser 20 bis 700 Euro.

Entfernungsmesser

Mit einem Entfernungsmesser können Sie den Abstand zwischen zwei Punkten überprüfen und die Fläche oder das Volumen des Raumes bestimmen. Sie können diese Geräte, die normalerweise Laser verwenden, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwenden. Der zu messende Bereich beträgt bis zu 50 m, die Messgenauigkeit beträgt +/- 1 mm/m. Mögliche Zusatzfunktionen sind kontinuierliche Messung, indirekte Längenmessung sowie Additions- und Subtraktionsfunktionen.

Linienlaser

Da der Strahl auf eine Wand oder eine andere Oberfläche projiziert wird, kann der Linienlaser gut als Wasserwaage verwendet werden, um Höhenunterschiede zu messen und horizontale und vertikale Linien zu erstellen. Grundsätzlich in drei Kategorien unterteilt:

Das Funktionsprinzip eines herkömmlichen Linienlasers ähnelt dem einer Laser-Nivelliermaschine, die hauptsächlich horizontale Geraden erzeugen kann. Einige Modelle zeigen auch einen 90°-Winkel an.
Der Fadenkreuzlaser kann nicht nur die horizontale Arbeitslinie an die Wand projizieren, sondern auch die vertikale Arbeitslinie zu einem Raster mit vielen 90°-Winkeln an die Wand projizieren. Sie können diese Geräte bei Renovierungen verwenden, wie zum Beispiel beim Ausrichten von Tapetenstreifen, Bildern oder Bücherregalen.
Rotationslaser bieten meist eine besonders große Reichweite und verfügen über einen rotierenden Kopf, der 360°-Messungen durchführen kann.

Maßband

Ein Maßband wird verwendet, um die Länge der Route zu messen. In den meisten Fällen kann das rollbare Gerät eine Distanz von bis zu 3 m zurücklegen. Daneben gibt es Zollstock- oder Lineale, meist bis 2 m lang, sowie Messschieber für kurze Distanzen bis 15 cm und Messräder für Distanzen bis 1 km. Die Messungen werden manuell mit digitalen Skalen durchgeführt, mit Ausnahme von Messschiebern, die auch über digitale Anzeigen verfügen können.

Tracking-Gerät

Vor dem Bohren der Wand wird empfohlen, Ortungsgeräte zu verwenden. Man kann also sagen, dass man beim Bohren hinter die Fassade schauen kann, um Wasser- oder Stromleitungen oder Metallrahmen oder -stützen zu vermeiden. Diese Messgeräte können Materialien wie Holz, Metall oder Stromkabel bis zu Tiefen von 12 cm orten. Spezielle Metalldetektoren eignen sich zum Aufspüren verschiedener Metallarten wie Eisen, Kupfer und Silber.

Spannungsprüfer

Der Spannungsprüfer hat die Form eines Schraubendrehers und dient zur Erkennung von Kleinspannungen bis 1.000 V. Einige Modelle prüfen nicht nur, ob die Spannung anliegt, sondern auch deren Höhe. Mit einem unipolaren Gerät (auch Phasenprüfer genannt) können Sie beispielsweise die Wechselspannung in der Steckdose überprüfen. Wärmemelder Mit einem Wärmemelder können Sie die Oberflächen- und Raumtemperatur sowie die Luftfeuchtigkeit überprüfen, aber auch Wärmebrücken und feuchte Stellen lokalisieren. Diese Geräte messen Temperaturen im Bereich von –20°C bis +330°C mit einer Genauigkeit von +/- 2% und eignen sich auch zur Erkennung von undichten Türen, Fenstern oder Rollladenkästen.

Wasserwaage

Bei den meisten Wasserwaagen können Sie mit einer sogenannten Libelle (ein mit Wasser gefülltes Röhrchen) ablesen, ob das Gerät tatsächlich horizontal, vertikal oder handgehalten ist. Normalerweise verfügt die Wasserwaage über zwei Libellen, um gleichzeitig die horizontale und vertikale Ausrichtung mit einer Genauigkeit von +/- 0,5 bis 1,0 mm/m messen oder rechte Winkel überprüfen zu können. Die Länge der Wasserwaage beträgt zwischen 25 und 120 cm.