Frittieren - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Frittieren im Vergleich

Schnell herzhafte und süße Gerichte zubereiten

Mit der Fritteuse können Sie herzhafte und süße Speisen zubereiten. Es ist ganz einfach: Sie legen die Lebensmittel in den Korb und schieben oder hängen sie dann in das Gerät. Je nach Modell werden diese Gerichte entweder heiß gebraten oder heißluftfrittiert, um die Haut knusprig zu machen. Dieser Vorgang ist schneller als in einem Backofen: Das Gerät heizt sich in wenigen Minuten auf die gewünschte Temperatur von 170 oder 180 °C auf und reduziert so den Stromverbrauch.

Klassische Fritteuse

In einer herkömmlichen Fritteuse erhitzen Sie heißes Pflanzenfett oder -öl in der Pfanne. Stellen Sie dann den Korb mit den Speisen in das schaumige Fett. Das Heizelement befindet sich unter dem Frittierbehälter, also unter dem Öl. Wenn die Pommes Frites oder Hähnchenschenkel knusprig und braun sind, heben Sie den Korb an, damit das Fett abtropfen und servieren kann. Da Fett ein Geschmacksträger ist, sind solche Gerichte sehr lecker und haben zudem die typischen Eigenschaften von frittiertem Essen: außen knusprig und innen zart.

Fettfritteuse

Kaltzonenfritteusen werden normalerweise in Restaurants verwendet, Sie können sie aber auch für Ihre eigene Küche kaufen. Wie bei einer klassischen Fritteuse tauchen Sie den Korb in heißes Öl, bei diesen Modellen kann das Heizelement jedoch frei im Öl oder Fett hängen. Unten befindet sich die Kaltzone, in der das Fett nur etwa 50 bis 60°C hat. Wenn es erhitzt wird, steigt es auf, es kühlt ab und sinkt wieder. Vorteile: Herabfallende Bratreste verbrennen nicht am Boden und Sie können das Fett länger verwenden.

Kraftstoffeffiziente Drehfritteuse

Die Rotationsfritteuse verwendet auch Fett zum Backen, jedoch in geringeren Mengen. Der Korb ist gekippt und dreht sich pro Umdrehung nur halb. Daher nehmen frittierte Lebensmittel in der Regel nur die Hälfte des Öls auf. Heißluftfritteuse mit wenig oder keinem Fett Die Heißluftfritteuse verbraucht kein Fett oder benötigt nur sehr wenig Fett. Stattdessen verwendet sie heiße Luft zur schonenden Zubereitung. Ähnlich einem Heißluftofen können Sie mit diesem Gerät ohne langes Vorheizen frittieren, aber auch grillen, backen und backen. Neben typisch frittierten Speisen können Sie damit auch Pizza, Brötchen oder Kuchen zubereiten. Praktisch: Diese Modelle haben nicht den typischen Bratgeruch.